Hospizium Leipzig

 

Zu Hospizium Leipzig gehören das Stationäre Hospiz ADVENA in Leipzig- Lindenau sowie das Palliativzentrum ADVENA, dem unser Ambulanter Hospizdienst (AHD), ein Bereich Bildung und ein Bereich Trauerbegleitung zugeordnet sind.

In diesen Einrichtungen und Bereichen machen wir uns stark für Lebensqualität und Menschenwürde. Für Schwerstkranke und Sterbende sowie für ihre Angehörigen wollen wir da sein. Als engagiertes Team behalten wir achtsam unsere Vision im Blick, dem Leben im Sterben einen Platz in unserer Gesellschaft zu geben.
__________________________________________________________________

Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus in unserem Hospiz ADVENA Leipzig

  

Besuchsregelung

 

Liebe Angehörige und Besucher,

laut aktueller Coronaschutzverordnung (Stand 20.05.2021) gelten folgende Regelungen:

§29 Abs. 4 (Besucher)

„Besucherinnen und Besuchern in Einrichtungen nach Absatz 1 Nummern 1 bis 3 …, darf der Zutritt nur nach erfolgtem Schnelltest vor Ort oder mit tagaktuellem Nachweis eines Schnelltests gewährt werden. Im Hygienekonzept können Ausnahmen für Besuche zum Zweck der Sterbebegleitung aufgenommen werden. Die Einrichtungen sind verpflichtet, auf Wunsch der Besucherinnen und Besucher einen Schnelltest durchzuführen.

Alle Besucher müssen eine negativen Schnelltest vorweisen, welcher nicht älter als 24 h ist. Dieser kann vor Ort im Hospiz erfolgen oder durch eine zertifizierte Teststelle mit Nachweis.

Kein tagaktueller Nachweis Schnelltest, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

§9 Abs.6:

„Die Testpflicht gilt nicht für Personen,

1. die nachweisen, dass sie über einen vollständigen Impfschutz gegen SARS-CoV-2 verfügen,

2. die von einer SARS-CoV-2-Infektion genesen sind für sechs Monate ab Genesung oder

3. die von einer SARS-CoV-2-Infektion genesen sind und eine Impfdosis erhalten haben, wenn mehr als 14 Tage seit der Impfung vergangen sind.

Ein vollständiger Impfschutz liegt vor, wenn seit der Gabe der letzten Impfdosis, die nach der Empfehlung der Ständigen Impfkommission beim Robert Koch-Institut für ein vollständiges Impfschema erforderlich ist, mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff mehr als 14 Tage vergangen sind. Als Genesene gelten diejenigen Personen, die ein mindestens 28 Tage zurückliegendes positives PCR-Testergebnis oder eine ärztliche Bescheinigung der Infektion nachweisen können. Satz 1 gilt nicht für Personen, die mindestens ein Symptom nach § 23 Absatz 9 Satz 1 Nummer 1 zeigen, dass auf eine Infektion mit SARS CoV-2 hinweist. Die Testpflichten nach § 29 bleiben unberührt.“

 

Bei allen Besuchern unseres Hauses (ausgenommen Kinder bis zum 11. Lebensjahr) muss vor Betreten ein COVID-19 Schnelltest durch unser geschultes Personal durchgeführt werden. Dafür muss im Vorfeld eine telefonische Anmeldung für ein vorgeschriebenes Testzeitfenster erfolgen. Testzeiten sind Montag bis Freitag von 10:00 bis 11:00 Uhr und 14:00 bis 15:30 Uhr, sowie am Wochenende zwischen 14:00 bis 15:00 Uhr. Der Test findet am Fenster unseres Wintergartens (Eingang über Birkenstraße) statt, wobei sich der zu Testende außerhalb des Gebäudes befindet. Liegt ein negatives Testergebnis vor (nach ca. 15 Minuten) wird der Zutritt ins Gebäude gestattet. Pro Bewohner können zeitgleich zwei Besucher das Hospiz betreten, welche während des gesamten Besuches eine FFP2-Maske tragen müssen.

 

__________________________________________________________________ 

 

                                  AKTUELLES 

 

                                     Memento Tag 2021

                      

„End-lich das Leben genießen" ist das Motto des diesjährigen bundesweiten Memento Tages. Hand aufs Herz - wer hat sich schon mit dem Lebensende beschäftigt?

Wir wissen, wie sinnvoll es ist, sich damit auseinanderzusetzen. Wenn es doch nur nicht so unbequem und für viele auch beängstigend wäre.

Der Aktionstag wurde ins Leben gerufen, um die Themen rund um das Lebensende gesellschaftsfähiger und verständlicher zu machen.

Das Besondere an der Veranstaltung am Sonntag ist, dass Ausnahmeszenarien geschaffen werden, die sonst nur in den entsprechenden Einrichtungen, in einem emotionalen Rahmen stattfinden.

Bei der Aktion auf dem Leipziger Augustusplatz besteht die Möglichkeit ohne Berührungsängste proaktiv solche Szenarien, wie den Abschied am Totenbett zu gestalten. Dafür steht u.a. ein hospizgetreues Pflegebett, durch die freundliche Unterstützung des Sanitätshause Wolf bereit.

Situationen nachzubilden, in die man für gewöhnlich nur unvorbereitet gerät, sollen helfen Ängste abzubauen.

Mitarbeitende des stationären Hospiz und des Ambulanten Hospizdienst stehen in der Zeit von 14:00 bis 18:00 Uhr für einen Austausch zur Verfügung.

Die Veranstaltung bietet neben der aktiven Beteiligung auch die Möglichkeit Fragen zu stellen, beispielsweise zum Hospizaufenthalt oder der ambulanten Begleitung.

Wir freuen uns auf Ihre Fragen und Ihren Besuch!

                                        

 

 

____________________________________________________________________

                            Wir suchen Verstärkung

 
Wir suchen zur Unterstützung unseres Teams dringend eine Pflegefachkraft (m/w/d) als Krankheitsvertretung. Alle nötigen Informationen können Sie der untenstehenden Stellenbeschreibung entnehmen. Bei Interesse oder Rückfragen wenden Sie sich gerne an die 0341/4956600.
                   

     

_____________________________________________________________________________________

 

Liebe Interessierte,


seit dem 28. Juni 2021 können wir wieder unser Trauercafé anbieten. Wir bitten Sie unbedingt um eine telefonische Vorabanmeldung bei Frau Graf unter der 0341/47839812.

Vielen Dank.

 

____________________________________________________________________

 

Vielen Dank auch für Ihr großes Interesse an unserem Hospizrundgang. Aufgrund der aktuell geltenden Regelungen freuen wir uns Ihnen wieder Hospizrundgänge in unserem Haus anbieten zu können.

Der nächste Termin für die Hospizbesichtigung findet am 04. August 2021 um 18:00 Uhr statt.

Wir bitten unbedingt vorab um eine telefonische Anmeldung mit Ihren Fragen an uns wenden. Wir stehen Ihnen dafür gerne unter 0341/4956600 zur Verfügung.

Wir freuen uns, Sie am 04. August zu einem gemeinsamen Rundgang begrüßen zu dürfen. 


____________________________________________________________________

 

       Tolle Neuigkeiten zur Entwicklung des Neubaus

 

Am 22. Juli 2021 fand im Beisein von Vertreter*Innen der Stadt Leipzig, der hiesigen Wohnungsbaugesellschaft LWB und etwa 40 weiteren Gästen die feierliche Grundsteinlegung unseres Neubaus statt.

Gemeinsam mit der Gemeinnützigen Zuhause Leipzig GmbH und der Gemeinnützigen Känguru Kindertagesstätten Leipzig GmbH entsteht in der Kuchengartenstraße in Leipzig-Reudnitz das Mehrgenerationenhaus „Kuchengarten“.

 

Auf einer Gesamtfläche von ca. 4.400 Quadratmetern entstehen unter dem Namen „Kuchengarten“ eine integrative Kita der Känguru Kindertagesstätten Leipzig GmbH, sowie barrierefreie Wohnungen mit ambulanten Dienstleistungen, die über ein neues Regionalbüro der Gem. Zuhause Leipzig GmbH betreut werden sollen.

Die Räumlichkeiten des stationären Hospiz ADVENA werden sich mit 12 Bewohnerzimmern im ersten Obergeschoß befinden.

Den Hospizbewohner*Innen sollen großzügige Terrassen zur Verfügung stehen. Die moderne Umsetzung soll besonders an die Bedürfnisse junger Hospizbewohner*Innen (ab 18 Jahren) angepasst werden.

Die Bezugsfertigkeit ist nach aktuellem Stand für das Frühjahr 2023 geplant.

Wir freuen uns, dass die Bauarbeiten laut dem zuständigen Projektentwickler und Bauträger, der RTLL Lewerenz Holding AG aus Kirchberg, zügig vorangehen.

 Die Photos von der Veranstaltung stellte uns unser Miterarbeiter Matthias Walda zur Verfügung.

                   

                   

                   

                   

                   

____________________________________________________________________

              

 

                    Sommerfest Hospiz ADVENA 2021

 

                          

 

Wir haben am 22. Juni 2021 mit einem kleinen Grillfest für unsere Bewohner*Innen und Angehörigen den Sommeranfang gefeiert.

Die Bewohner*Innen genossen den Nachmittag im Hospizgarten ebenso wie die Mitarbeitenden und Ehrenamtlichen.

Besonders beliebt war das Basteln von Duftsäckchen unter Anleitung zweier Vertreterinnen der Annalinde gGmbH.

Da Veranstaltungen aufgrund der aktuellen Corona-Regelungen derzeit nur eingeschränkt möglich sind, konnten wir nur mit wenigen Gästen feiern. Wir hoffen allerdings nächstes Jahr wieder in großer Runde beisammen sein zu können.

Wir sagen DANKE an Alle, die unser Fest unterstützt haben, wie unsere langjährigen Unterstützer*Innen Herr Welter und Frau Fricke und auch auf ganz spontane Weise die Fleischerei Schicketanz aus Leipzig Plagwitz, die uns die leckeren Bratwürstchen gesponsert hat. Vielen Dank an alle helfende Hände, wie auch die ehrenamtlichen Sängerinnen, die unseren Nachmittag musikalisch untermalt haben. 

 

                    

 

                    

 

                      

 

                    

 

 

                   Gedenkfeier Hospiz ADVENA 2021

 

                                      

 

Am vergangenen Dienstag wurde im Hospiz ADVENA in unserem „Raum der Stille“ der Verstorbenen gedacht, welche in den vergangenen Jahren 2019 und 2020 in unserem Haus oder in der Begleitung durch den ambulanten Hospizdienst ADVENA gestorben sind.

Pandemiebedingt konnte unsere jährliche Gedenkfeier leider nicht gemeinsam mit den An- und Zugehörigen in der Schaubühne Lindenfels stattfinden.

Trotz der örtlichen Entfernung haben wir uns bemüht, spürbare Nähe und einen Rahmen für eine würdevolle Erinnerung zu schaffen. Ihre liebevoll und sehr persönlich gestalteten Schleifen haben den aus Efeuranken des Hospizgartens geflochtenen Kranz geschmückt, der im Anschluss des Gedenkens in unserem kleinen Brunnen abgelegt wurde.

Viele Kerzen haben den Raum erleuchten lassen und erinnern an einzelne unterschiedliche Menschen, für deren Begegnung wir dankbar sind.

So wünschen wir Ihnen, dass Sie Trost in vielen Erinnerungen an Ihren lieben Menschen finden und danken Ihnen von Herzen für das uns entgegengebrachte Vertrauen.

 

"An düsteren Tagen

die innere Schatztruhe öffnen.

Dem Lachen vergangener Zeiten lauschen,

sich anstecken lassen, einstimmen.

Die Luft des Sommers atmen

auf ihr träumend ins Blaue schweben.

Düstere Tage mit Sommerfarben anmalen:

klatschmohnrot, sonnengelb, veilchenblau.

Die Schätze vergangener Zeiten heben.

Spüren, wie reich ich bin."

Tina Willms

 

An dieser Stelle teilen wir einige Eindrücke des Gedenkens mit Ihnen :

         

_________________________________________________________

 

 

Familienfreundlichkeitspreis der Stadt Leipzig 2020 

Erneut wurde unser Präventivprojekt für Vorschulkinder „Juna und Norwin reisen durch das Leben“ ausgezeichnet.

Susan Graf und ihr Team freut sich über den dritten Platz des Familienfreundlichkeitspreises der Stadt Leipzig. Aus 10 Nominierten wurden zum 12. Mal besonders familienfreundliche Projekte und Initiativen der Stadt gekürt.

Wir hoffen mit dem Gewinn wieder etwas mehr Sichtbarkeit in der Gesellschaft für die Themen Abschied, Tod und Trauer erlangt zu haben, um eine Enttabuisierung dieser Thematik voranzutreiben.

 

_________________________________________________________________

                                                                     

Förderpenny 2020

Dank Ihres zahlreichen Engagements können wir uns zu einem, der 40 glücklichen Gewinner der Förderpenny Aufrundungsaktion zählen!    

Nun möchten wir Ihnen die aktuellen Informationen zur Penny-Aufrundungsaktion mitteilen.

Sie haben die Möglichkeit unser Präventivprojekt „Juna und Norwin reisen durch das Leben“ ab dem 02. November bequem beim Bezahlen in Ihrem lokalen Penny-Markt durch ein kurzes „Stimmt so!“ zu unterstützen. Automatisch wird dann der Betrag des Kassenbons auf die nächsten vollen 10-Cent aufgerundet.

 

Mehr dazu erfahren Sie auf foerderpenny.de 

 

          
 

_________________________________________________________________

 

 Auftritt von Mitgliedern des Gewandhausorchesters Mai 2020

Die Mitglieder des Gewandhausorchesters Leipzig trotzten im Mai 2020 dem Corona Blues und spielten ein ganz besonderes Konzert im Hospizgarten.

In dieser angespannten Zeit, die so viel Ungewissheit verursachte, war das Konzert eine wunderbare Ablenkung und Rückbesinnung auf all das Schöne, das auch in Zeiten von Pandemien in uns steckt. Die bewegenden Momente finden Sie hier eingefangen, in eiem rührenden Video:

                                  

                                   

 

 

 

Hospize brauchen Freunde. Danke, dass Sie uns unterstützen.

Unser Hospiz wird rein gemeinnützig betrieben und ist monatlich auf eine Spendensumme von 8000 Euro angewiesen. Tragen Sie dazu bei, die Hospizarbeit langfristig zu sichern und unterstützen Sie uns mit einer monatlichen Spende. Herzlichen Dank!


 

 

 



Login
Benutzername:
Passwort: