Sterbebegleitung ist Lebensbegleitung

Ausbildung zum ehrenamtlichen Hospizhelfer

Die qualifizierte Schulung zum ehrenamtlichen Hospizhelfer wird jährlich angeboten und findet über mehrere Monate statt. Ziel des Kurses ist es, Wissen und Sicherheit zu vermitteln, um Schwerkranke und Sterbende in ihrer letzten Lebensphase zu begleiten.

Um als Hospizhelfer tätig zu sein, sollten Sie folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • Freude und Interesse am Umgang mit Menschen
  • eine offene, wertschätzende und vorurteilsfreie Haltung
  • Einfühlungsvermögen
  • etwas Zeit

 Das bieten wir Ihnen in der Ausbildung:

  • fundiertes Wissen durch langjährige Erfahrung in der Begleitung Sterbender
  • abwechslungsreiche Abend- und Wochenendkurse mit folgenden Themenschwerpunkten:
    Kommunikation, Spiritualität und Rituale in der Sterbebegleitung / Trauerarbeit / ethische Fragen am Lebensende / Anregung zur Selbserfahrung / Umgang mit Schmerzen und anderen Symptomen
  • ein engagiertes und motiviertes Team
  • Haftpflicht und Unfallversicherung

Ihr Beitrag:

Die Kurskosten belaufen sich auf 125 € bei anschließender Zusage für eine einjährige ehrenamtliche Mitarbeit im ambulanten Hospizdienst.

Die Teilnahme am Kurs ohne ehrenamtliche Mitarbeit ist auch möglich, die Konditionen dazu erfragen Sie bitte persönlich.

 

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt.

Der nächste Hospizhelferkurs beginnt am 9. Februar 2017
mit einem ersten Kennenlernabend von 17.30 bis 20 Uhr
(nur mit Anmeldung)

Anmeldung und Informationen:
Heidrun Möller / Jasmin Hammer
Telefon: 0341 2419750
E-Mail: hospizium-ambulant@ifb-stiftung.de

 

 



Login
Benutzername:
Passwort: