Pressemitteilung als PDF-Download 

Passt der Tod in den Kindergarten?

Juna und Norwin reisen durch das Leben
(Mit Vorschulkindern über Abschied, Tod und Trauer sprechen).
Hospizium bildet Kinder – Ein Projekt von Mitarbeitern des Hospizes Advena und des Ambulanten Hospizdienstes in Leipziger Kindertagesstätten.

Ein Thema, bei dem die meisten Eltern unsicher in Gesprächen mit ihren Kindern sind, wenn sie es nicht gar vollständig meiden, ist der Tod. Was versteht ein Vorschulkind? Wie kann man sensibel und einfühlsam erklären, warum Opa aus dem Krankenhaus nicht wieder nach Hause kommt? Aber auch der Hamster, der am Morgen leblos neben seinem Laufrad liegt, kann Eltern in Erklärungsnot bringen. Es ist nicht nur der Tod, der uns Erwachsene sprachlos macht, mit Verlusten, Krankheit und Abschied können wir uns schwer arrangieren und sind bemüht, unsere Kinder vom Leid fernzuhalten, sie aus unserem Kummer auszuschließen. Aber ist das der richtige Weg?

Knapp ein Jahr lang hat sich eine Projektgruppe von Mitarbeitern, die in der Hospizarbeit tätig sind, Gedanken darüber gemacht, auf welche Weise man sich mit Vorschulkindern Tod und Trauer nähern kann, ohne Ängste zu schüren. In sechs Veranstaltungen wird unter dem Titel "Juna und Norwin reisen durch das Leben“ das Tabu Tod thematisiert. Mit Hilfe von verschiedenen Materialien und Methoden gehen die Kinder mit Juna und Norwin auf Reisen durch das Leben.
Es ist das erste Mal, dass in Leipzig ein solches Projekt in diesem Umfang in Kindertagesstätten umgesetzt wird, und wenn es erfolgreich ist, auch weitergeführt wird. Start des Projektes ist am 6.5.2014 in der Kita "Dschungel" in Leipzig-Paunsdorf.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.hospizium-leipzig.de

Projektträger:

Gemeinnützige Hospizium GmbH
Leipziger Hospiz- und Palliativakademie
Birkenstraße 11
04177 Leipzig

Ansprechpartner:

Bianca Bretschneider
bianca.bretschneider@hospizium-gmbh.de
Tel. 0341-4862736

Mareen Schröter
mareen.schroeter@hospizium-gmbh.de
Tel. 0341-2419750



Login
Benutzername:
Passwort: