Hospiz ADVENA - ein Ort des Lebens. Und das seit 20 Jahren

Auszug aus dem Interview mit der Geschäftsführerin der
Gemeinnützigen Hospizium Leipzig GmbH Bianca Bretschneider

Das Leipziger Hospiz ADVENA feiert dieses Jahr sein 20-jähriges Jubiläum. Es ist das älteste Hospiz in der Stadt und das zweitälteste in Sachsen. Der runde Geburtstag bietet zugleich Anlass, Bianca Bretschneider, die Geschäftsführerin der Gemeinnützigen Hospizium Leipzig GmbH und ehemalige Leiterin des Hospizes ADVENA, in einem Interview näher kennenzulernen.

Frau Bretschneider, 20 Jahre gibt es das Hospiz ADVENA nun schon. Wie hat sich die Hospizarbeit Ihrer Ansicht nach entwickelt?

Ich bin jetzt seit 16 Jahren im Hospiz tätig und habe somit einen Großteil der Zeit miterlebt. Das Hospiz ADVENA wurde als erstes Hospiz in Leipzig eröffnet.  ... Mittlerweile ist die Hospizarbeit viel bekannter geworden. ... Im Zusammenhang mit dem gesellschaftlichen Wandel innerhalb von 20 Jahren haben sich zudem deutlich die Ansprüche an ein Hospiz verändert.

Wie setzt sich das Team des Hospizes zusammen?

Das Team besteht aus 30 Festangestellten. Dazu ... Pflegepersonal ...Seelsorger und Sozialarbeiter. Unterstützt werden die Mitarbeitenden ... durch qualifizierte ehrenamtliche Hospizhelfer. Insgesamt werden wir von 30 Ehrenamtlichen unterstützt.

Gibt es Pläne für die Zukunft des Hospizes?

Unser großer Plan ist der Hospiz-Neubau, indem noch mehr auch auf die Bedürfnisse schwerkranker junger Erwachsener und ihrer Familien eingegangen werden soll. ...  Aktuell akquirieren wir Spendengelder für das Projekt.

Was haben Sie für das Jubiläumsjahr geplant?

Der Festakt wird am 1. Juli stattfinden – dem Tag, an dem das Hospiz vor 20 Jahren eröffnet wurde. Es soll ein Fest sein, das allen Beteiligten dankt. ... Das Jubiläumsjahr wird zudem von vielen kleinen Projekten begleitet. Es wird ... einen Tag der offenen Tür geben, ...eine kleine Ausstellung mit Bildern über das Leben ...gemalt von Grundschulkindern. Wir haben eine Kampagne entwickelt ... Es sind Aktionen rund um den deutschen Hospiztag im Oktober geplant. Ganz aktuell arbeiten wir an der Erstellung eines Wochenkalenders 2018, der anstelle einer Jubiläumsbroschüre entstehen soll.

20 Jahre Hospiz ADVENA, was verbirgt sich hinter dieser Zahl?

.... 4300 verstorbene Hospizbewohner, 15 000 Angehörige sowie 175 000 Stunden Begleitung seitens unserer Mitarbeiter und ehrenamtlichen Hospizhelfer.

Was wünschen Sie sich für die Zukunft der Hospizarbeit?

Insgesamt betrachtet wünsche ich mir, dass die Themen Hospiz und Sterben weniger stark tabuisiert werden. ... Was viele nicht wissen: Um bestehen bleiben zu können, sind wir auf die Unterstützung von außen angewiesen. 95 % der Kosten werden von den Pflege- und Krankenkassen übernommen. 5 % müssen wir jeden Monat über Spendengelder aufbringen. ...
Zuletzt wünsche ich mir für die Zukunft jedoch, dass vieles so bleibt wie es ist. Im Hospiz ADVENA wird viel gelacht. Es ist unverkennbar ein Ort des Lebens.

Vielen Dank für das Gespräch, wir wünschen Ihnen alles Gute!

 


 

Beachten Sie zweimal jährlich erscheinenden Newsletter

Ihr Hospiz-Team

 



Login
Benutzername:
Passwort: